Hans Thoma Schule Oberursel

Wettbewerb – 1. Preis März 2014
Fertigstellung Dezember 2018

 

Präambel

SchülerInnen verbringen in einer Ganztages-Förderschule einen überwiegendenTeil

ihrer Zeit und werden wesentlich durch die gebaute Umgebung geprägt.

Für uns als Architekten stellt sich somit als primäre Herausforderung nicht nur

das Raumprogramm zu erfüllen, sondern einen Lebensraum für schwache,

behinderte und kranke Kinder zu schaffen, der ihnen zugleich Geborgenheit,

Sicherheit und Heimat bietet und ihre emotionale und motorische Entwicklung

fördert.

Wir haben das Hauptaugenmerk auf die Entwicklung eines gegliederten Hauses

um einen zentralen Platz gelegt, von dem aus sich die einzelnen

Funktionseinheiten als erlebbare Häuser entwickeln. Diese sollen durch

differenzierte Materialwahl und signifikante Farbgebung jeweils als erkennbare

Adressen individualisiert sein.

Das Wohlbefinden jedes Kindes, einzeln und in der Gruppe, sind für uns die

Messlatte, an der unser Entwurf gemessen werden sollte. Es gilt für die sensibelste

Zeit ihrer Entwicklung einen Lebensraum bereitzustellen und zu gestalten, der für

jedes Kind optimale Entwicklungschancen bietet.

Für die spezifische Ausgestaltung der Räume halten wir die Partizipation mit dem

Kollegium für unbedingt erforderlich. Das Ergebnis würde dadurch ein

einmaliger vitaler Ort für eine behütete Schülerschaft und ein ambitioniertes Team

werden.

 

In Zusammenarbeit mit:
Transsolar Stuttgart
Specht Landschaftsarchitektur Tübingen

 

Adresse:
Hans-Thoma-Schule
Mainstraße
61440 Oberursel

Bauherr:
Kreisausschuss des Hochtaunuskreises
Ludwig-Erhard-Anlage 1 – 5
61352 Bad Homburg v. d. Höhe

Flächen:
BGF ca. 11.043 m²
BRI ca. 44.431 m³
NGF ca. 8.344 m²

Kosten:                                                                                                                                                                                                                                       ca. 18,5 Mio. €

Nach oben

plus+ bauplanung GmbH - Freie Architekten, Goethestraße 44, 72654 Neckartenzlingen, Telefon +49 (0)7127 - 92 07 0, Telefax +49 (0)7127 - 92 07 90, info@plus-bauplanung.de