Horthaus Wohlers Eichen Bremen

058-k-bild-gross

058-revisited-2003-11

058-skizze

 

 

 

 

 

Horthaus Wohlers Eichen Bremen

Das Haus an der Mauer entstand entlang eines Rückgrades aus einer bis zu 6 m hohen gemauerten 50 cm starken Wand, die aus statischen Gründen geschwungen und damit selbststehend ist und von deren Rücken beidseits die Träger, wie die Rippen eines Fossils, das Dach formen, welches mit einer weichen Wiesendecke begrünt ist.

Das Haus besteht aus über 2000 unterschiedlichen Holzelementen, die alle in unserem Computer gezeichnet wurden, so dass der Abbund direkt aufgrund der CAD Planung vonstatten gehen konnte.

Obwohl das Haus weitgehend von Handwerkern gebaut wurde, nahmen die Kinder es schon während der Einweihungsfeier in Besitz, als ob sie es schon ewig kennen würden. Das Haus eröffnet tausend mögliche Blicke- und Sichtbeziehungen und ist eine ideale Spiel- und Lernumwelt.

Erstaunlich ist, dass dieses Haus genauso preiswert wie vergleichbarere einfachere Bauten war, was uns bestätigt, dass beim Baugewerbe ausschließlich nach Massen wie Meter, Quadratmeter, Kubikmeter, Kilo kalkuliert wird ohne, dass die Form wesentlich berücksichtigt wird.

 

Adresse:
Kindertagesstätte Wohlers Eichen
August-Dreeke-Straße 14
28239 Bremen

Bauherr:
Hans-Wendt-Stiftung Bremen

Fertigstellung:
1996

Baukosten:

Flächen:

Nach oben

plus+ bauplanung GmbH - Freie Architekten, Goethestraße 44, 72654 Neckartenzlingen, Telefon +49 (0)7127 - 92 07 0, Telefax +49 (0)7127 - 92 07 90, info@plus-bauplanung.de